Get ready for Banausenrepublik


20
"In Erwägung, daß wir der Regierung was auch immer sie verspricht nicht trauen, haben wir beschlossen, unter eigner Führung uns nunmehr ein gutes Leben aufzubauen."


Startseite
"Musik"
Archiv
Gammeln für lau
Rezensionen
Kontäkt
Propaganda

Agitationsaktivitäten
- Informationsministerium
- Malereiministerium
- Literaturministerium


FreeFind

"Solcherart Parasiten haben meist einen einfachen Charakter,
wissen immer eine
Anekdote zu erzählen,
geben gern den Vierten
beim Kartenspiel ab und verabscheuen alle Pflichten."



Links
Backjumps II
BildBlog
Eye said it before
Popkulturjunkie
Duronium
1cm.de
Pankower Partisanen
El Commandante
500Beine + Neffe
Skeletor & die Prohibition
Die Asozialen Schweine, die asozialen Schweine
Taugenichts braucht Drogen
Alt Dreckig Häßlich Gemein
Fjaellet
U-Bahnistik Berlin
Verstärker
Nulltarif
Streßfaktor


Pandora
Singingfish
Suchmaschinen:
Kartoo
Romso (Nachrichten)

"Oh, ihr schwächlichen Umstürzler, ihr dürftigen Denker, warum bleibt ihr immer auf halbem Wege stehen?"


(Drück den Axi!)


kostenloser Counter








Zum Tod von Steve Irwin, dem "Crocodile Hunter"

Die Nachricht erschütterte mich. Steve sollte tot sein, sagte die Frau im Radio. Und es ging hier nicht um irgendeinen beliebigen Steve, es ging um Steve, den Crocodile Hunter! Es ist lange her, dass ich jeden Sonntag RTL II einschaltete, um den verrückten Krokodilbändiger zu bestaunen. So lange, dass ich nicht einmal mehr weiß, ob der Privatsender die Sendung überhaupt noch bringt.
Damals war ich ein großer Fan von Steve und Terri und heute habe ich gemerkt, dass er mir mehr ans Herz gewachsen ist, als ich es jemals für möglich gehalten hätte. Steve ist nicht mehr, ein Stachelrochen hat ihn heute morgen in die Ewigen Jagdgründe geschickt. Dem Tier möchte ich keinen Vorwurf machen, denn ich glaube, Steve gehörte zu einem jener seltenen Menschen, denen die Nornen den Faden recht früh abschneiden, denen es nicht bestimmt ist, in einem Australischen Altersheim zu enden, um mit den anderen Leidensgenossen Bingo zu spielen oder sich über den aktuellen Bluthochdruck zu unterhalten.
Wären da nicht seine Frau und seine zwei entzückenden Kinder würde ich mich sogar zu der Behauptung versteigern, Steve hätte einen so frühen Tod selbst gewollt. Das traurige daran ist, dass ihn nichts wieder in das Leben zurückholt. Und dabei kommt es mir so vor, als würde ich seine markante Stimme hören, wie er mit hochgekrempelten Ärmeln in den Busch stürzt, weil er dort eine seltene Schlange erblickt hat, die er mir (und den vielen anderen Fernsehzu-schauern) nicht vorenthalten möchte (und deren Biss natürlich furchtbar tödlich ist).
Sicher, Steve Irwin war kein Alexander von Humboldt und er war auch kein Heinz Sielmann. Er war der CROCODILE HUNTER. Seine manchmal etwas raue, ja raubeinige Vorgehens-weise , sein selbst in kritischen Situationen niemals still stehendes Mundwerk, sein breites, bäuerliches Gesicht, das man ohne die stets regen, wachen und freundlichen Augen als einfältig hätte bezeichnen können, das alles war ein Teil von ihm, sein Bild steht trotz seinem Dahinscheiden deutlich vor meinem Inneren Auge, ich werde es noch lange in Ehren halten.
Leb wohl, Steve Irwin, ruhe in Frieden.
Mein Herzliches Beleid gilt den Hinterbliebenen des Crocodile Hunter.
Ein Freund.
4.9.06 21:01
 


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Miriam / Website (4.9.06 21:14)
Dem kann ich mich nur anschliessen. Auch ich bin immernoch bestürzt über diese Nachricht und kann es irgendwie noch nicht so recht glauben dass er nicht mehr lebt.

Keiner hat sich so für Tiere eingesetzt und konnte jedem noch so hässlichen Tier etwas Schönes und Tolles abgewinnen. Auch wenn er wegen ein paar Aktionen in heftige Kritik geraten ist, das Gute was er vollbracht hat überwiegt und das soll ihm erstmal einer nachmachen!


der croco fan (7.9.06 17:54)
mir tut es besonder sfür steve`s familie leid und den anderen crocodil huntern das er von uns gegangen ist ich kann es nicht glauben das er nich mehr da ist jedenfalls wollte ich sagen das er es nicht verdient hat zu sterben!!!


Malereiminister / Website (7.9.06 20:42)
Ich wußte bisher überhaupt nicht, wer zum Arsch das war und hätte es auch nicht erfahren wenn meine Mitbewohnerin sich nicht schon wieder besoffen ein Süddeutscheabo hätte aufschwatzen lassen, die sich dann ja doch nicht zu schade sind, die Todesnachricht über die dann halt nicht mehr so wichtige Neuigkeit der zentralen Verfassungsschutzdatei zu stellen.


der croco fan / Website (2.10.06 18:12)
hi ich bins noma ich wünsche mir immer noch das er noch lebt aba das ist nun nicht der fall es wäre ja auch schön die crocodile hunter folgen immer noch im fernsehen zu zeigen dan können menschen die ihn nicht kannten auch mal sehen was er alles gutes getan hat.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Slow down Gandhi Banausenrepublik
Now go to sleep...